Zentrum für Kultur und Pädagogik
Benutzername: Passwort:

Waldorfpädagogik

Universitätslehrgang

 Der neue Masterlehrgang startet FIX ab Oktober 2020. 

Bewerbungen werden bis 12. Oktober 20 gerne entgegengenommen.


Aktuelle Informationen zur den Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen
zum Schutz vor einer COVID-19-Ansteckung


Das Zentrum für Kultur und Pädagogik bietet in Kooperation mit der Donau-Universität Krems das Masterstudium „Waldorfpädagogik“ an. Am Institut wurde in Absprache mit der Donau-Uni Krems ein sogenanntes „COVID-Sicherheitskonzept“ erarbeitet.

Dieses Sicherheitskonzept ist für alle Lehrveranstaltungen im Rahmen der Universitätslehrgänge Waldorfpädagogik (CP, AE, MA) im WS 2020/21 gültig sowie für alle Fortbildungsveranstaltungen des "Zentrums".

Anmerkung:

Um über die für die Einhaltung der gültigen COVID-Sicherheitsbestimmungen nötigen räumlichen Ressourcen zu verfügen, hat das Zentrum für Kultur und Pädagogik für die Lehrveranstaltungen der oben genannten Lehrgänge im WS 2020/21 zusätzliche Räume in der Rudolf Steiner-Schule Wien-Mauer (Endresstr. 100, 1230 Wien) angemietet. Die im Folgenden dargestellten Bestimmungen gelten für alle Lehrveranstaltungen, unabhängig vom Veranstaltungsort.

Anreise:

Für die Anreise zu den Veranstaltungsorten gelten die vom Krisenstab der  Bundes-regierung vorgegebenen Verhaltensregeln:
• Mund-Nasenschutz in öffentlichen Verkehrsmitteln
• Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens einem Meter zu anderen Personen


Maßnahmen beim Betreten und Verlassen des Gebäudes:

• Auf die Einhaltung des Sicherheitsabstandes beim Betreten der Gebäude achten.
• Nach Betreten des Gebäudes bitte Hände waschen oder desinfizieren.
• Bitte zeitnahe zum Beginn der LV am Veranstaltungsort eintreffen und diesen nach dem Ende der LV auch wieder zeitnahe verlassen.


Hygienemaßnahmen im Gebäude

• Beachten Sie die Allgemeinen Hygieneregeln:
- Regelmäßiges Händewaschen (Händekontakt vermeiden)
- Augen, Nase Mund nicht berühren
- Atemhygiene einhalten
• In allen Räumen ist ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen. Nur an den festgelegten Sitzplätzen in den Seminarräumen kann auf den MNS verzichtet werden.

• Jede/r TeilnehmerIn hat einen eigenen MNS mitzubringen.

Da der MNS u.a. bei der Ausübung künstlerischer Tätigkeiten (generell beim Singen in Gruppen sowie bei Bewegungsübungen, bei denen ein Sicherheitsabstand von mind. 2m nicht eingehalten werden kann und auch beim Malen und Zeichnen) zu tragen ist, empfiehlt das Zentrum bei Veranstaltungen mit künstlerischen Elementen das Tragen eines durchsichtigen MNS („Gesichtsvisier“ aus Plexiglas).

• Können die künstlerische Übungen und Workshops nicht im Freien stattfinden, finden sie in ausreichend großen Räumen statt. Für die Chor-Einheiten bedeutet dies etwa:
- Gruppen mit max. 20 Personen in Räumen mit mind. 120m2
- Gruppen mit max. 30 Personen in Räumen mit mind. 200m2

• Die Sitzplätze in den Seminarräumen werden mit Namensschildern gekennzeichnet sein und sollen bitte im Laufe einer Lehrveranstaltung nicht gewechselt werden.
• Zwischen den Sitzplätzen in den Seminarräumen besteht ein ausreichender Sicherheitsabstand.
• Alle Räume werden regelmäßig gelüftet. Desinfektionsmittel und Taschentücher sind vorhanden.
• Abstand halten! Wahren bitte Sie eine Distanz von mindestens einem Meter zwischen sich und allen anderen Personen.
• Um im Falle eines COVID-Verdachtsfalles mögliche Kontaktpersonen rasch ermitteln zu können, werden bei allen Lehrveranstaltungen Anwesenheitslisten geführt, die konsequent und verlässlich auszufüllen sind.
• Bei Symptomen 1450 anrufen! Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, an COVID-19 erkrankt zu sein, bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450.
• Bei Krankheitsanzeichen unbedingt zuhause bleiben! Bitte kommen Sie nicht an den Veranstaltungsort, wenn Sie sich krank fühlen.

Wir weisen darauf hin, dass trotz der Einhaltung aller Schutzmaßnahmen und Sicherheitsbestimmungen ein potentielles Infektionsrisiko besteht!



Erziehung und Bildung im Dialog
mit Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Religion

Masterstudium Waldorfpädagogik

Master of Arts in Waldorfpädagogik


3-jähriges berufsbegleitendes Studium
In Kooperation mit der DONAU-UNIVERSITÄT KREMS
 
  Studienstart Oktober 2020

chste Informationsabende: 
9. September 2020
23. September 2020

in der Tilgnerstraße 3, 1040 Wien

Weiters bieten wir an (siehe unter "Fortbildungen"):

   Fortbildungsseminare für LehrerInnen
Pädagogische Seminare für Eltern
Referendariats-Betreuung

Unser Anliegen:
 
Öffentlichkeit – Dialog
 
Studium der Waldorfpädagogik im öffentlichen Raum
Waldorfpädagogik als eine Pädagogik des Dialogs,
Waldorfpädagogik im Dialog mit anderen Pädagogiken,
Waldorfpädagogik im Dialog mit Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Religion


 
 
  INFORMATION UND ANMELDUNG
Zentrum für Kultur und Pädagogik
ZENTRUM FÜR KULTUR UND PÄDAGOGIK
Tilgnerstraße 3, 1040 Wien
Tel: +43 (1) 504 84 83
Mobil: +43 (0) 699 171 163 73
 
 Donauuniversitt Krems DONAU-UNIVERSITÄT KREMS
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, A-3500 Krems
www.donau-uni.ac.at/wbbm

Impressum: Zentrum für Kultur und Pädagogik, Tilgnerstraße 3, 1040 Wien, +43 (1) 504 84 83, zentrum@kulturundpaedagogik.at
ZVR: 065571033

Das Studium wird in
Kooperation mit der
Donau-Universität Krems
durchgeführt

Donau Universität Krems

Alanus
letztes Update: 29.9.2020