Zentrum für Kultur und Pädagogik
Benutzername: Passwort:

Waldorfpädagogik

Universitätslehrgang

Terminkalender

September 2020

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAHandarbeitslehrerInnentagung 2020
Diese Tagung ermöglicht den Austausch unter FachkollegInnen und liefert neue Ideen für den Unterricht. Vertieft wird durch menschenkundliche Betrachtungen, wie Handarbeit die Sinne fördern und schulen kann. Themen 2020: Tiere nähen, Nadelfilzen von Figuren, Tieren, Bildern, Einführung in das Korbflechten, dekoratives Sticken neu entdeckt durch die Klassen 1-8
MITWIRKENDEIta Lernpeiss, Hannelore Rücker, Brigitte Schober
TERMIN 25. - 27. September 2020
im Einserhaus in Wörschach

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAManagement-Ausbildung für LeiterInnen im Kindergarten und Hort
Die Ausbildung dient der Qualifizierung zur Leitung eines Kindergartens bzw. eines Horts. Die Führung einer solchen Einrichtung hat im Sinne der bestmöglichen Entwicklung aller MitarbeiterInnen in ihrer Verantwortlichkeit für die ihnen anvertrauten Kinder zu erfolgen. LeiterInnen eines Kindergartens bzw. Horts sind für die Qualitätssicherung und -weiterentwicklung ihrer Einrichtung zuständig und verantwortlich. Die Ausbildung bereitet die Teilnehmenden auf diese herausfordernde Aufgabe vor.
Teilnahmevoraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Kindergarten- bzw. Hortpädagogik, sowie eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung.
MITWIRKENDEJakob Fuchs, Irene Bulasikis, Mag. Ursula Dotzler, Brigitte Goldmann, Gunther Gram, Martin Kaufmann, Robert Palka, Eva Sindelek, Prof. Dr. Leonhard Weiss
TERMIN 30. September 2020
Termine: Insgesamt sechs jeweils dreitägige Module im Laufe des Studienjahres 2020/21. Ausbildungsbeginn: 30.9.2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

Oktober 2020

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMADiagnostische Grundlagen: Pädagogik und Medizin
Weg zur Erfassung des Menschen mit seiner Bedürftigkeit, Krankheitsveranlagung in der Heilpädagogik, posttraumatische Störungen.
Kunsttherapeutische Übungen: Heileurythmische Bewegungsübungen, Andrea Lehmann
MITWIRKENDEDr. Johann Moravansky, Andrea Lehmann
TERMIN 02. - 04. Oktober 2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAStudienarbeit zum 3. Vortrag der Allgemeinen Menschenkunde Rudolf Steiners
Arbeitsgruppe mit Tobias Richter, 14-tägig, Start 6.10.2020, 19:00 -20:30
„Der Mensch ist nicht bloß ein Zuschauer der Welt, sondern er ist Schauplatz, auf dem sich Weltgeschehen abspielt, … Ohne dass man sich mit solchen Anschauungen durchdringt, kann man unmöglich Erzieher werden“ (R. Steiner, 3. Vortrag, GA 293). In diesem Vortrag werden Fragen nach dem Zusammenhang zwischen dem Leben des Menschen und der Weiterentwicklung der Erde gestellt - Fragen einer spirituellen Ökologie und Solidarität. Davon sind wir existenziell betroffen, in der Verantwortung, Neues im Menschen und in der Natur entstehen zu lassen. In zwölf Studienabenden soll diesem Thema, eingebettet in den Gesamtkontext des 3. Vortrages, nachgegangen werden.
Eine herzliche Einladung an alle, die in waldorfpädagogischen Einrichtungen arbeiten, oder sich für die Grundlagen der Waldorfpädagogik und deren Zukunftsverpflichtung interessieren.
MITWIRKENDETobias Richter
TERMIN 06. Oktober 2020
Arbeitsgruppe, 14-tägig, Start 6.10.2020, 19:00 -20:30
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAMotive religiöser Erziehung heute, Fortbildung in 2 Modulen
Waldorfpädagogik will Kindern und Jugendlichen eine lebendige Begegnung mit Religion ermöglichen. Denn in ihren Augen gehören Religiosität und Religion ebenso zum kulturellen Leben wie Kunst und Wissenschaft. Im Raum von Freiheit und Toleranz und an der Entwicklung des Kindes orientiert kann diese Begegnung auch gelingen. Das Seminar will wichtigen Fragen religiöser Erziehung an Waldorfschulen nachgehen: ihre Begründung verstehen, ihre Intentionen bedenken, ihre methodischen Schritte und ihre Inhalte besprechen. Vor allem aber dazu anregen, Religion in Schule und Unterricht gerade in unserer Zeit als einen wertvollen Beitrag zum Menschsein und zu mehr Menschlichkeit zu erkennen und zu leben.
MITWIRKENDEFranco Galletto, Ingrid Rump, Prof. Dr. Carlo Willmann
TERMIN 09. - 10. Oktober 2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

November 2020

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAOBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN, Modul 1: Methodische und didaktische Ansätze
Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die ihre Erfahrungen vertiefen wollen. Sie ist offen für alle Fachrichtungen. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Inhalte "Methodische und didaktische Ansätze":
Jedes professionelle Unterrichten erfordert den bewussten Umgang mit unterschiedlichen, den jeweiligen Situationen adäquaten didaktischen Konzepten. Daher werden verschiedene didaktische Modelle erarbeitet und auf ihre anthropologische Konzeption sowie auf ihr Potenzial hin untersucht.
• Kennen lernen verschiedener didaktischer Modelle sowie ihrer spezifischen Qualitäten und Anwendungsmöglichkeiten
• Zusammenhang erkennen zwischen einem didaktischen Modell und seinem zugrundeliegenden Menschenbild
• Bewusstsein bilden für den situationsgerechten Umgang mit didaktischen Modellen
• Ausblick: mit didaktischen Modellen schöpferisch umgehen können: Modelle variieren, kombinieren, wechseln

Inhalte:
• Die didaktischen Modelle nach Martin Wagenschein: exemplarisch – genetisch – sokratisch
• Der Dreierschritt nach Rudolf Steiner in seiner praktischen Umsetzung
• Handhabung (praxisorientiert) verschiedener didaktischer Modelle
MITWIRKENDEHolger Finke
TERMIN 06. - 08. November 2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAOberstufenforum 2020 verschoben auf 13.-15.11.2020, Kursort: Tilgnerstraße 3, 1040 Wien
Bei dem Oberstufenforum handelt es sich um eine Fortbildung in Form einer seminaristischen Arbeitsgemeinschaft, die grundlegende Fragen des Oberstufenunterrichts und der Ausrichtung der Oberstufe an den Waldorfschulen Österreichs in seiner Gesamtheit ins Blickfeld rücken möchte.
MITWIRKENDEmit WaldorflehrerkollegInnen aus Österreich, MitarbeiterInnen des Zentrums für Kultur und Pädagogik
TERMIN 13. - 15. November 2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMASchülerorientiertes Lernen in der Mittel- und Oberstufe
Wie können Schüler- und Schülerinnen in der Mittel- und Oberstufe dazu motiviert werden, aktiv am Unterricht teilzunehmen und eigenverantwortlich zu lernen? Anhand aktueller Pro- und Contra-Themen werden wir in diesem Seminar verschiedene Einzel-, Partner- und Gruppenarbeitslernmethoden praktisch anwenden und reflektieren.
MITWIRKENDEMartin Carle
TERMIN 20. - 21. November 2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

Dezember 2020

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMA„Die Bruchstücke zusammenfügen“ - Fächerübergreifender Unterricht
„Ewig nur an ein einzelnes kleines Bruchstück des Ganzen gefesselt, bildet sich der Mensch selbst nur als Bruchstück aus“ (F. Schiller). „PBL – Phenomenon-Based Learning“ – ein Schlagwort moderner Pädagogik - findet in der Waldorfschule seit jeher die idealen Grundvoraussetzungen. Der Blick aufs Ganze steht im Vordergrund. Dies gelingt besonders gut, wenn sich die einzelnen, sonst voneinander isolierten Fächer, gemeinsam einem Thema zuwenden und dieses aus verschiedenen fachlichen Blickwinkeln beleuchten. Der fächerübergreifende Unterricht lässt die Schülerinnen und Schüler die Welt als Einheit erleben, in der alles in Zusammenhang steht. Das Gefühl, selbst auch Teil dieses Sinngefüges zu sein, schafft Interesse und im besten Fall Handlungsbereitschaft.
Diese Art des Unterrichtens wird im Seminar eingehend beleuchtet, organisatorische Fragen werden diskutieren. Ideen dazu werden vorgestellt, weiterentwickelt und im Hinblick auf Umsetzungsmöglichkeiten in der eigenen Schule durchdacht. Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, Beispiele aus dem Schulalltag mitzubringen. und sich mit den anderen darüber auszutauschen.
MITWIRKENDEMag. Renate Sprügl
TERMIN 04. - 05. Dezember 2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMADifferenzierung im Unterricht: Ein Überblick über Möglichkeiten und Grenzen in der Praxis
Themenschwerpunkte: Ansätze der Differenzierung. Individuelle Angebote zu Mathematik und Deutsch bezogen auf besondere Kinder. Lernen mit allen Sinnen: die oberen Sinne für das Lernen wach machen. Differenziert auf die eigene Unterrichtspraxis schauen und die nächste Epoche/Fördereinheit differenziert planen.
MITWIRKENDEUta Stolz, www.utastolz.de
TERMIN 11. - 12. Dezember 2020
ORTRudolf Steiner Schule
Endresstrasse 100
1230 Wien

ART DER VERANSTALTUNG OBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN
THEMAOBERSTUFENDIDAKTIK in 6 Modulen: Modul 2: Entwicklungspsychologie des Jugendalters
Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die ihre Erfahrungen vertiefen wollen. Sie ist offen für alle Fachrichtungen. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Das Seminar beschäftigt sich mit der Entwicklung des Menschen im dritten Lebensjahrsiebt: Pubertät, Adoleszenz und Mündigkeit. Es gilt diesen reichen aber auch schwierigen Entwicklungsabschnitt in seiner eigenen Qualität und Würde zu verstehen. Dabei soll neben allgemeinen entwicklungspsychologischen Aspekten in besonderer Weise die Sicht der Waldorfpädagogik zur Darstellung kommen.
MITWIRKENDEHolger Finke, Prof. Dr. Carlo Willmann
TERMIN 11. - 13. Dezember 2020
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

Jänner 2021

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMA„Pflege der Lebenskräfte – lebenswerte Pädagogik“
Erhalt und Aufbau der Lebenskräfte sind ein wichtiges Motiv waldorfpädagogischer Überlegungen. Daher wollen wir uns an diesem Wochenende folgende Fragen stellen: Was macht und hält uns gesund? Was kann die Schule dazu beitragen? Wie müssen der Alltag und das Umfeld aussehen? Wie sollte der Unterricht gestaltet sein? Inwieweit können Erkenntnisse der Chronobiologie und der Salutogenese in den Schulalltag eingebaut werden? Welche Ideen gibt es zu gesunder Ernährung in der Schule? Wie kann die Gesundheit von Lehrenden und SchülerInnen geschützt und gefördert werden? Ein breites Spektrum an Themen von A wie Architektur bis Z wie Zusammenleben, sowie ein anregender Dialog dazu erwarten die Teilnehmenden. Das Mitbringen eigener Ideen und Überlegungen zum Thema ist ausdrücklich erwünscht.
MITWIRKENDEMag. Renate Sprügl
TERMIN 08. - 09. Jänner 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG OBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN
THEMAOBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN, Modul 3: Naturwissenschaften in der Oberstufe
Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die ihre Erfahrungen vertiefen wollen. Sie ist offen für alle Fachrichtungen. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Inhaltliche Details zu diesem Modul folgen.
MITWIRKENDEDr. Ernst Rose
TERMIN 15. - 17. Jänner 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAMusik für KlassenlehrerInnen in der Unterstufe
Flöte zu spielen, zu singen, Lieder anzuleiten, all das sind zentrale Elemente des Alltags eines Klassenlehrers in der Waldorfschule, die für Menschen ohne musikalische Ausbildung große Herausforderungen darstellen. In diesem Kurs werden grundlegende Lern- und Lehrmethoden für die Unterstufe gezeigt, geübt und für die weitere Vertiefung angelegt: Auswahl passender Lieder in den verschiedenen Klassenstufen, Singen, Handbewegungen, Rhythmus, Einführung der Flöten und Kinderleiern. Wenn möglich mitbringen: Pentatonische Flöte (D- Pentatonik), Kinderleier (pentatonisch oder diatonisch), diatonische Choroi (C-) Flöte, C - Blockflöte
MITWIRKENDEEva Cranstoun
TERMIN 22. - 23. Jänner 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAMusik für KlassenlehrerInnen in der Mittelstufe
Ein kurzer Abriss über den Lehrplan „Musik“ bildet den Auftakt. Was entwickelt sich in der Mittelstufe bei den Kindern? Was kann auch im Hauptunterricht musikalisch aufgefangen und unterstützt werden in Hinblick auf die Entwicklung der Singstimme bis hin zum Stimmbruch, die aufkommende Schwere, … Weitere Themen: Musik im rhythmischen Teil und Liedgut. Anleiten von mehrstimmigen Liedern/Kanons. Flöten- wie geht es weiter? Zusammenarbeit mit dem Fachlehrer, Klassenorchester. 6. Klasse Singspiel? Warum? Was betrifft den Klassenlehrer?
MITWIRKENDEAngela Schindler
TERMIN 22. - 23. Jänner 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

Februar 2021

ART DER VERANSTALTUNG OBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN
THEMAOBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN, Modul 4: Kunst und Kunstbetrachtung in der Oberstufe
Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die ihre Erfahrungen vertiefen wollen. Sie ist offen für alle Fachrichtungen. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Informationen zu den Inhalten dieses Moduls folgen.
MITWIRKENDEBarbara Veltins-Stein, Prof. Dr. Carlo Willmann
TERMIN 26. - 28. Februar 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

März 2021

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAMalen und Zeichnen im Hauptunterricht in den Klassen 1-4
Themen: Wasserfarbenmalen in der Unterstufe nach der Farbenlehre Goethes, Malen „aus der Farbe heraus“. Kinder erleben, dass sie malen können. Einführen der verschiedenen Techniken des Aquarellierens. Farben zum Leben erwecken durch Malgeschichten, die Formen aus der Farbe herauswachsen lassen. Erzählstoff zu den jeweiligen Schuljahren.
MITWIRKENDEBarbara Veltins-Stein
TERMIN 05. - 06. März 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAGoetheanismus und Naturwissenschaft, Kolloquium zum naturwissenschaftlichen Unterricht an Waldorfschulen
Goetheanismus versteht sich als eine ganzheitliche, phänomenologisch orientierte Wissenschaftsmethodik, die den Menschen mit der Welt in eine resonante Verbindung bringen will. Die Naturwissenschaft unserer Tage differenziert sich in immer feinere Spezialdisziplinen, die Aspektcharakter haben und auf der Basis von Modellen arbeiten.
Der moderne Mensch will wissen: was leistet Goetheanismus, was konventionelle Naturwissenschaft? Wann brauche ich die eine, wann die andere Methode? Das eintägige Kolloquium will sich mit dem Verhältnis von goetheanistischer Naturauffassung und zeitgenössischer Naturwissenschaft im Kontext naturwissenschaftlichen Unterrichtens beschäftigen. Neben grundlegenden Zugängen stehen vor allem Beispiele aus verschiedenen Unterrichtsfächern im Zentrum der Tagung. Daran können Unterschiede wie Gemeinsamkeiten beider Ansätze herausgearbeitet und für die Pädagogik fruchtbar gemacht werden. Das Kolloquium richtet sich an LehrerInnen aller Fächer sowie an interessierte Eltern und Studierende.
MITWIRKENDEGerhart Autenrieth, Holger Finke, Dr. Ernst Rose, Prof. Dr. Jost Schieren, Prof. Dr. Carlo Willmann
TERMIN 06. März 2021
ORTRudolf Steiner Schule
Endresstrasse 100
1230 Wien

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAOBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN, Modul 5: Kolloquium Goetheanismus und Naturwissenschaften
Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die ihre Erfahrungen vertiefen wollen. Sie ist offen für alle Fachrichtungen. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Goetheanismus versteht sich als eine ganzheitliche, phänomenologisch orientierte Wissenschaftsmethodik, die den Menschen mit der Welt in eine resonante Verbindung bringen will. Die Naturwissenschaft unserer Tage differenziert sich in immer feinere Spezialdisziplinen, die Aspektcharakter haben und auf der Basis von Modellen arbeiten.
Der moderne Mensch will wissen: was leistet Goetheanismus, was konventionelle Naturwissenschaft? Wann brauche ich die eine, wann die andere Methode? Das eintägige Kolloquium will sich mit dem Verhältnis von goetheanistischer Naturauffassung und zeitgenössischer Naturwissenschaft im Kontext naturwissenschaftlichen Unterrichtens beschäftigen. Neben grundlegenden Zugängen stehen vor allem Beispiele aus verschiedenen Unterrichtsfächern im Zentrum der Tagung. Daran können Unterschiede wie Gemeinsamkeiten beider Ansätze herausgearbeitet und für die Pädagogik fruchtbar gemacht werden. Das Kolloquium richtet sich an LehrerInnen aller Fächer sowie an interessierte Eltern und Studierende.
MITWIRKENDEGerhart Autenrieth, Holger Finke, Ernst Rose, Jost Schieren, Carlo Willmann
TERMIN 06. März 2021
ORTRudolf Steiner Schule
Endresstrasse 100
1230 Wien

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAVom Spagat zwischen Nutzung und Auswirkung - Medienpädagogik in der Mittelstufe
Kinder sind schon in jüngeren Jahren vermehrt mit digitalen Medien in Kontakt. So gilt es, ihnen ab der sechsten Klasse eine altersgemäße Schulung zukommen zu lassen. In dem Workshop sollen relevante Anwendungen besprochen werden, ihre Wirkungen in Hinblick auf das Entwicklungsgemäße, das Leiblich-Seelische, das Soziale oder Datenschutzrechtliche dargestellt werden. Weitere Schwerpunkte: Wie können die Themen altersgemäß an die SchülerInnen herangebracht werden? Wie lassen sich die Agenden in den Unterrichtsplan integrieren? Wie kann den Kindern Achtsamkeit im Umgang mit der digitalen Welt vermittelt werden, bevor es zu spät ist? Wie können Eltern mithelfen, dass ihr Kind einen bewussten Umgang mit der Medienwelt findet? Wie kann die Bewusstheit der Eltern dahingehend gefördert werden, dass sie mit dem Blick auf ihr Kind den richtigen Umgang mit der Medienwelt finden? Welche Anwendungen sind medienethisch vertretbar?
MITWIRKENDEGeorg Krumböck
TERMIN 12. - 13. März 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAMathematik in Bewegung, Fachdidaktik in den Klassen 1-8
Der Zusammenhang zwischen kindgemäßem Lernen und innerer seelischer und äußerer körperlicher Bewegung wird in den letzten Jahren durch Ergebnisse neurobiologischer, entwicklungspsychologischer und pädagogischer Forschungen immer evidenter. Der Weg des Lernens geht zunächst von außen nach innen. Bewegung ist zugleich „Motor“ und „Mittler“ des Lernens. Kognitive, emotionale und soziale Kompetenzen werden durch das Zusammenspiel von innerer und äußerer Bewegung ganzheitlich gefördert. Damit Kinder Freude an der Mathematik erleben können, ist es wichtig, die Lern- und Arbeitsprozesse interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Anhand verschiedener praktischer Beispiele aus dem Unter-, Mittel- und Oberstufenmathematikunterricht werden wir “bewegt” zusammenarbeiten.
MITWIRKENDEMartin Carle
TERMIN 19. - 21. März 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG OBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN
THEMAOBERSTUFENDIDAKTIK IN 6 MODULEN, Modul 6: Kernmotive der vier Oberstufenklassen
Die Fortbildung richtet sich an KollegInnen, die ihre Erfahrungen vertiefen wollen. Sie ist offen für alle Fachrichtungen. Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Detaillierte Informationen zu den Inhalten dieses Moduls folgen.
MITWIRKENDEHolger Finke
TERMIN 19. - 21. März 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

April 2021

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMARussisch-Fortbildung, Textarbeit in der Mittel- und Oberstufe
Die Arbeit an den verschiedenen Textsorten - von der Literatur bis zu den Sachtexten, der Aufbau der Textanalyse und das kreative Schreiben in der Oberstufe werden in diesem Seminar gemeinsam thematisiert und bearbeitet.
MITWIRKENDENatalia Plotkina
TERMIN 16. - 17. April 2021
Seminarzeiten: 14:00-20:00, SA 8-13:00
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAFortbildung für Englisch-LehrerInnen der Mittelstufe
Themen: Wahl der Lektüre in der Mittelstufe, Einführung und Behandlung von Lesetexten im Unterricht, Methoden des sinnentnehmenden Lesens, Gruppenarbeit und Aufgaben (z.B. durch Umsetzung in Dialoge, Sketche, usw.). Anschauliche Erkundungen der Grammatik und Wortschatzerweiterung neben der Lektürearbeit.
MITWIRKENDEAlec Templeton
TERMIN 16. - 17. April 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAMotive religiöser Erziehung heute, Fortbildung in 2 Modulen
Waldorfpädagogik will Kindern und Jugendlichen eine lebendige Begegnung mit Religion ermöglichen. Denn in ihren Augen gehören Religiosität und Religion ebenso zum kulturellen Leben wie Kunst und Wissenschaft. Im Raum von Freiheit und Toleranz und an der Entwicklung des Kindes orientiert kann diese Begegnung auch gelingen. Das Seminar will wichtigen Fragen religiöser Erziehung an Waldorfschulen nachgehen: ihre Begründung verstehen, ihre Intentionen bedenken, ihre methodischen Schritte und ihre Inhalte besprechen. Vor allem aber dazu anregen, Religion in Schule und Unterricht gerade in unserer Zeit als einen wertvollen Beitrag zum Menschsein und zu mehr Menschlichkeit zu erkennen und zu leben.
MITWIRKENDEFranco Galletto, Ingrid Rump, Prof. Dr. Carlo Willmann
TERMIN 23. - 24. April 2021
ORTZentrum für Kultur und Pädagogik
Tilgnerstraße 3, Parterre
1040 Wien
Österreich

Juni 2021

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAHandarbeitslehrerInnentagung 2021
Themenschwerpunkte und Seminarort werden auf der Tagung 2020 beschlossen und anschließend bekannt gegeben.
MITWIRKENDEIta Lernpeiss, Hannelore Rücker, Brigitte Schober
TERMIN 03. - 05. Juni 2021

Juli 2021

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMASchuljahresvorbereitung 2021, Mörbisch
WaldorflehrerInnen der 1.-8. Klasse, HortnerInnen und StudentInnen auf dem Weg zur/zum WaldorflehrerIn haben die Möglichkeit, sich auszutauschen und gemeinsam mit erfahrenen WaldorflehrerkollegInnen aus ganz Österreich ihr Schuljahr vorzubereiten und in künstlerischen Kursen Inspiration zu sammeln. Inhalte und Themen: Vorbereitung des Schuljahres der Klassen 1-8 und des Horts, Methodik und Didaktik, künstlerische Übungen.
MITWIRKENDEmit WaldorflehrerkollegInnen aus Österreich, MitarbeiterInnen des Zentrums für Kultur und Pädagogik
TERMIN 12. - 16. Juli 2021
ORTRust/Mörbisch/St. Margarethen

ART DER VERANSTALTUNG Fortbildungsseminar
THEMAOberstufenforum 2021, Mörbisch
Bei dem Oberstufenforum handelt es sich um eine Fortbildung in Form einer seminaristischen Arbeitsgemeinschaft. Die Themen werden beim Oberstufenforum 2020 gemeinsam beschlossen und anschließend bekannt gegeben.
MITWIRKENDEmit WaldorflehrerkollegInnen aus Österreich, MitarbeiterInnen des Zentrums für Kultur und Pädagogik
TERMIN 12. - 16. Juli 2021
ORTRust/Mörbisch/St. Margarethen

Das Studium wird in
Kooperation mit der
Donau-Universität Krems
durchgeführt

Donau Universität Krems

Alanus