Zentrum für Kultur und Pädagogik
Benutzername: Passwort:

Waldorfpädagogik

Universitätslehrgang

Aktuelles

Das zweite Fortbildungsseminar aus der Goethereihe

Form - Farbe - Wort - Aspekte aus Goethes Schaffen II

Goethes Metamorphosenlehre am Beispiel der Wirbelnatur des Schädels
Studien zur Morphologie

Vortrag, Workshop und Seminar mit Josua Belak
 
findet am 9.-10. November in der Tilgnerstrasse 3 statt.


Die Entdeckung der Fortsetzung der Wirbelsäule im Schädel machten  J. W. v. Goethe und Lorenz Oken zeitgleich,  aber unabhängig voneinander. Obwohl mehrere namhafte Wissenschaftler zur Goethezeit diese Auffassung teilten, C. G. Carus eine umfassende Arbeit zu diesem Thema veröffentlichte,  wurde mit der Schrift von B. Payer 1950 diese Auffassung für die Wissenschaft als falsch beerdigt.

Dennoch hat Dr. Rudolf Steiner in verschiedenen Vorträgen auf diese besondere Goethesche Entdeckung hingewiesen und den Grundgedanken vorgestellt, im Detail aus Zeitgründen leider nicht ausgearbeitet.

Mit der sogenannten „Wirbeltheorie des Schädels“ war für J. W. v. Goethe die grundlegende Arbeit am Typus (Ur -Tiergestalt) eng verbunden. Den Typus hat er in seinen morphologischen Schriften erstmalig für die Wissenschaft entworfen. Mit der Anerkennung der Wirbeltheorie ist auch die des viel weitreichenderen Typus verbunden. Goethes Knochenlehre ist auch gerade in Hinsicht auf den Metamorphosegedanken einzigartig.

 

Hören Sie in einem umfassenden Vortrag, warum die Wissenschaft auch ohne den tiefen Einblick in die Formverwandlung  –  wie sie J. W. v. Goethe möglich war – allen Grund hat, diese Entdeckung der Kopfwirbelsäule anzuerkennen.

 



 


eingetragen: 03.11.2012

Fortbildungsseminare mit einem Goetheschwerpunkt

Das erste Fortbildungsseminar

Form - Farbe - Wort
- Aspekte aus Goethes Schaffen I
Malen aus dem Hintergrund der Metamorphosenidee Goethes
Workshop mit Wolfram Weh

findet am 19. - 20. Oktober 2012 in der Tilgnerstrasse 3 statt.

eingetragen: 09.10.2012

Masterstudium Waldorfpädagogik - Lehrgangsstart im September 2012

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie sich ab sofort für den nächsten Masterlehrgang "Waldorfpädagogik" bewerben können. Nähere Informationen dazu finden Sie in der Rubrik "Kontakt und Aufnahme".

eingetragen: 14.09.2012

Fortbildungsprogramm für Wintersemester 2012/13

Für dieses Schuljahr haben wir im Rahmen des Fortbildungsprogrammes einen Goetheschwerpunkt zusammengestellt. Nähere Informationen finden Sie in der Rubrik "Fortbildung".

eingetragen: 12.09.2012

Hegels Geschichtsphilosophie und das moderne Europa

Vor kurzem ist das erste Buch unseres geschätzten Kollegen Leonhard Weiss "Hegels Geschichtsphilosophie und das moderne Europa" erschienen.


G. W. F. Hegel hat sich auf vielfältige Weise mit der europäischen Kultur und Geschichte auseinandergesetzt. Angesichts aktueller Europa-Debatten macht Leonhard Weiss Hegels philosophische Überlegungen für ein Verständnis des modernen Europa fruchtbar. Gezeigt wird etwa, dass mit einem Verweis auf die historische Bedeutung des Christentums keine Nennung der "christlichen Wurzeln" Europas in politischen Dokumenten zu begründen ist, da gerade mit der "Christlichkeit" Europas die Entwicklung eines sich auch von religiösen Einflüssen emanzipierenden Rechtsstaates verbunden ist.

Hegels Geschichtsphilosophie und das moderne Europa bei Amazon



eingetragen: 11.05.2012
Das Studium wird in
Kooperation mit der
Donau-Universität Krems
durchgeführt

Donau Universität Krems

Alanus