Zentrum für Kultur und Pädagogik
Benutzername: Passwort:

Waldorfpädagogik

Universitätslehrgang

Aktuelles

Sommerpause 24.7.-25.8.17

Sie erreichen uns bis 21. Juli 2017 zu den Bürozeiten (MO-FR 8:00-13:00), dann sind wir bis 25. August auf Sommerpause.

Wir wünschen eine schöne Sommerzeit!

eingetragen: 18.07.2017

Nächster Infoabend am 20.9.2017 um 19:00

Der nächste Infoabend zum Masterstudium Waldorfpädagogik mit Studienstart im Oktober 2017 findet am

20. September 2017 um 19:00 in der Tilgnerstraße 3 statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! UAwg: zentrum@kulturundpaedagogik.at, 0699 171 163 73


eingetragen: 03.06.2017

6 Module zur Förder- und Heilpädagogik ab Herbst 2017

Ab Herbst 2017 bietet das "Zentrum" wieder 6 Module zur Förder- und Heilpädagogik an.
Das gesamte Programm ist hier nachzulesen.

Anmeldungen sind bis 30. Juni 2017 möglich: zentrum@kulturundpaedagogik.at bzw. 0699 171 163 73

Die Module werden ab Erreichen der MindestteilnehmerInnenanzahl durchgeführt.



eingetragen: 28.05.2017

Infoabend am 31. Mai 2017 um 19:00

Der nächste Infoabend in Hinblick auf das Masterstudium Waldorfpädagogik mit Studienstart im Oktober 2017 findet am

31. Mai 2017 um 19:00 in der Tilgnerstraße 3 statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! UAwg: zentrum@kulturundpaedagogik.at, 0699 171 163 73


eingetragen: 26.05.2017

Neue Führungskonzepte an Waldorfschulen - vom 2.-3. Juni 17 findet sicher statt!

BUCHUNGEN SIND MÖGLICH BIS 2. Juni 2017 (zentrum@kulturundpaedagogik.at bzw. 0699 171 163 73)

Thema des Modul 3: Gestaltung und Steuerung von Prozessen
Kursleiter: Mag. Rainald F. Grugger
Kursort: Zentrum für Kultur und Pädagogik, Tilgnerstraße 3, 1040 Wien
Die Module bauen aufeinander auf, können aber auch einzeln gebucht werden.

Die herkömmlichen Organisationsformen der Waldorfschulen erweisen sich zunehmend als unzulänglich. Um den Anforderungen unserer Zeit entsprechend handeln zu können, sind neue Wege und die Ausbildung neuer Kompetenzen nötig, die bereits an verschiedenen Schulen erprobt werden. Methoden: Eigenständiges Üben in der Bearbeitung eigener Fallbeispiele und in Rollenspielen. Sozialkünstlerische Übungen, die die Inhalte auf eine andere Erfahrungsebene bringen. Erwachsenenlernen in Einzelarbeit, Gruppenarbeit und Plenumsrunden. Best-Practice-Beispiele. Anregungen zur Selbstentwicklung als Führungskraft.

eingetragen: 26.05.2017
Newsletter
Vorname:
Nachname:
Email:
Das Studium wird in
Kooperation mit der
Donau-Universität Krems
durchgeführt

Donau Universität Krems

Alanus